Wandern kann JEDER !

Wanderung auf den Gipfel des Teide auf Teneriffa.

 

Wandern Sie sich gesund und verlangsamen Sie

so ihre biologische Uhr.

Hier bei uns, auf der Insel des ewigen Frühlings, hat man die besten Voraussetzungen zum Wandern. 

Ob am Meer oder in den Bergen für jeden ist was dabei. 

Es ist ganz egal wo sie Wandern im Urlaub oder zu Hause, auf die Regelmäßigkeit kommt es an!

Um Ihre Gesundheit positiv zu beeinflussen müssen Sie wenigstens 1 mal die Woche für 2 Stunden wandern gehen.

So können sie von den besonders, guten und schonenden Trainingseffekten des Wandern´s für den gesamten Körper profitieren. 


Wandern in den Bergen fördert die Muskulatur.

Wandern hat viele Vorteile  :

  • bessere Blutdruckwerte
  • Verbesserung des Sauerstoffgehaltes im Blut
  • senkt das Gewicht
  • Fördert die Koordination
  • Schützt das Herz und fördert die Fließeigenschaft des Blutes
  • reguliert den Cholesterinspiegel in dem der gute HDL - Wert ansteigt
  • senkt den Blutdruck
  • kräftigt die Lunge
  • stabilisiert die Muskulatur
  • fördert die Vitamin D Aufnahme
  • Aufbauprozess der Knochen wird durch regelmäßiges Wandern gefördert
  • Abbau von Knochenmasse wird gebremst und somit Schutz vor Osteoporose
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • minimiert Stresseinflüsse und erfrischt die Psyche
  • fördert die Kommunikation

Wandern ist ein guter Kalorienfresser!

  • langsames Gehen 4 km/h verbraucht ca. 200 kcal/h
  • mittleres Gehen 5 km/h verbraucht ca. 220 kcal/h
  • Gehen auf ebener Strecke wird gut 50 kcal pro km verbraucht
  • zum Beispiel ein Wanderer 55 Jahre, 170 cm, 70 kg verbraucht 355 kcal/h
  • bei reinen Anstieg werden knapp 50 kcal pro 100 m verbrannt
  • Zuschlag für natürlichen Untergrund ca. 20 kcal pro km
  • Zuschlag für Gepäck bzw. Übergewicht ca. 2% pro kg
Wanderpause am Meer im Norden von Teneriffa

So könne sie Überlastungen und Risiken vorbeugen:

  • passende Schuhe tragen, die gut geschnürt sind
  • Funktionelle Kleidung der Witterung entsprechend, Zwiebellook
  • umsichtiges gehen
  • Bergauf lieber langsamer mit kleinen Schritten laufen
  • seine Kraft real einschätzen
  • genügend zu trinken mit nehmen