Quantenlogische Medizin Teil V


Krisis des Lebens?

Krisis des Lebens?

Haben wir überhaupt noch Zeiten der Ruhe und des Friedens?


Es kommt doch uns allen oft so vor, dass wir im permanenten Zustand der Krise verweilen.

Dass scheinbar diese, früher ab und zu aufkommende Zeiten der Krise, mittlerweile unser aller  Alltag ist.


KRISE - griechisch KRISIS impliziert folgenden Kontext:

  1. Schritt: die ausführliche Beschäftigung mit dem zu betrachtenden Objekt oder Gegebenheit
  2. Schritt: das Erlangen der nach Möglichkeit vollständigen Erkenntnis
  3. Schritt: Jetzt kann eine klare und eindeutige Ent - Scheidung getroffen werden, mit dem Folgeschritt einer Aktion, einer aktiven Handlung, auf der Basis eigener Entscheidung.


Somit ist die Krisenbewältigung - ein klarer und eindeutiger Prozess der Erkenntnis und der darauffolgenden Ent - Scheidung.

Es ist in deiner Hand: so erkenne und entscheide!


Überlässt Du den Prozess der Erkenntnis den anderen, so werden auch die anderen für Dich die Entscheidungen treffen, womit Du zu der Unmündigkeit degradierst.


Dieser Prozess betrifft ALLE Ebnend des Seins!


Somit verstehen wir nun die Forderung Immanuel Kants in seinem Werk „Kritik der reinen Vernunft“  (1781):

„AUDE  SAPERE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“